Paleo Brownie auf Süßkartoffel & Kokosmehl Basis | Paleo Süßigkeiten und Kuchen

Paleo Brownie auf Süßkartoffel & Kokosmehl Basis | Paleo Süßigkeiten und Kuchen

Eigentlich versuchen wir ja, die Kohlenhydratzufuhr auf ein Minimum zu beschränken. Aber das Verlangen nach Schokolade überkommt uns doch immer mal wieder. Und hier in Kapstadt - wo wir dieses Brownie Rezept ausprobiert haben -ist das auch okay, weil wir sowieso viel Sport machen. Aber wenn schon Schoki, dann zumindest Paleo konform. Und da haben wir dieses unglaubliche Brownie Rezept gefunden und gleich etwas abgewandelt nachgebacken. Süßkartoffel als Grundlage für einen Kuchen hört sich erst mal verrückt an, aber glaubt uns, es funktioniert und diese Paleo Brownies sind mega lecker und super-saftig.

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: 30 Minuten
Gesamtzeit inkl. Abkühlen: 1 Stunde
 
Ca. 10 Portionen 
 
Zutaten:
1 Große Süßkartoffel (oder 2 kleinere, ca. 700g)
2 große Eier 
1 Esslöffel Vanille Extrakt oder eine halbe Vanilleschote
100 ml Kokosnuss Nektar (oder Honig)
1 Esslöffel Weinstein Backpulver
1 Teelöffel Natron
200 g pures, ungesüßtes Kakaopulver
2 Esslöffel Kokosmehl
 
Für die Glasur
200 g Bitterschokolade
1 Esslöffel Vanilleextrakt
 
Vorbereitung
 
Die Süßkartoffel mit einer Käsereibe fein reiben
 
Zubereitung
 
Falls es bei euch unter 25 Grad hat und das Kokosöl fest ist, erhitzt dieses kurz bis es flüssig ist. Mischt das Kokosöl mit der geriebenen Süßkartoffel mit den Eiern, Vanille und dem Honig in einer großen Schüssel. 
Mischt das Backpulver, das Natron, das Kakaopulver und Kokosmehl und gebt diese Mischung in die große Schüssel. 
Alles gut vermengen, am besten mit den Händen. 
 
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
 
Gebt die Teigmischung in eine mit Kokosöl eingefettete Brownieform und verteilt diese gleichmäßig. Eine Auflaufform tut es auch. 
 
Gebt die Form mit dem Teig in den Ofen und lasst alles für 25-30 Minuten backen. Je nachdem, wie groß eure Form ist, brauchen die Paleo Brownies mehr oder weniger Zeit. Der Kuchen ist fertig, wenn ihr mit einem Zahnstocher reinpiekst und kein Teig mehr daran kleben bleibt. Auf jeden Fall sollte das Ganze nicht zu lange im Ofen bleiben, sonst wird der Brownie trocken, und das wollt ihr nicht.
 
Dann könnt ihr alles herausnehmen und abkühlen lassen. 
 
In der Zwischenzeit  könnt ihr den Schokoladenguss vorbereiten. Dafür einfach Kuvertüre oder dunkle Schokolade mit Kokosöl und Vanille in einen Topf geben und ganz langsam und bei wenig Hitze aufwärmen und schmelzen lassen. dabei mit einem Schneebesen umrühren. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollte, könnt ihr dies in einem Wasserbad machen. 
 
Sobald der Brownie abgekühlt ist den Schokoladenguss gleichmäßig darüber verteilen. und abkühlen lassen. Wir konnten nicht abwarten und haben alles in den Kühlschrank gestellt. 
 
Mit ein paar Früchten dekorieren, ein Foto machen und auf der Kleinen Steinzeit Facebook Seite posten, dann könnt ihr endlich reinbeißen! 
 
Wenn ihr auch ein Paleo Rezept habt, schickt es uns und wir geben euch einen 20 € Gutschein für den Kleine Steinzeit Shop, mehr Infos hier
 
Hier die Bilder von der Zubereitung: 
 
Paleo Brownie Rezept - Süßkartoffel und Kokosmehl
 
Paleo Brownie Rezept - Süßkartoffel und KokosmehlPaleo Brownie Rezept - Süßkartoffel und Kokosmehl
Paleo Brownie Rezept - Süßkartoffel und Kokosmehl
 
Paleo Brownie Rezept - Süßkartoffel und Kokosmehl
 
Paleo Brownie Rezept - Süßkartoffel und Kokosmehl
 
Paleo Brownie Rezept - Süßkartoffel und Kokosmehl
 
Paleo Brownie Rezept - Süßkartoffel und Kokosmehl
 
Paleo Brownie Rezept - Süßkartoffel und Kokosmehl
 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder